Abschluss

28.11.2022

Abschlussfeier 2022

Pauline-Thoma-Schule ehrt seine Absolventinnen und Absolventen

In der liebevoll geschmückten und kaum wiederzuerkennenden Aula der Pauline-Thoma-Schule Kolbermoor wurden am vergangenen Donnerstag alle Absolventinnen und Absolventen der Regelklassen, Praxisklasse und des M-Zugs gebührend geehrt und gefeiert. Zu diesem Anlass wuchsen alle Verantwortlichen sowie das Organisationsteam über sich hinaus und feierten mit viel Liebe zum Detail mit den glücklichen Schülerinnen und Schüler, um ihnen den Abschied ihrer ehemaligen Schule so unvergessen wie möglich zu gestalten. Neben Girlanden und in die Luft ragenden Luftballons schmückt nun eine selbst gebasteltete und mit Namen versehene „Blumenwiese“ den Eingangsbereich der Schule; ein Symbol, dass das Leben und die Vielfalt darstellen soll. Aus den einstigen Samen sind nun einzigartige und farbenfrohe Blumen entstanden, die noch ganz lange blühen sollen.

Eingeleitet wurde die Abschlussfeier mit einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kreuzkirche Kolbermoor, die alle Zuhörerinnen und Zuhörer auf diesen besonderen Tag einstimmte.

Zu Gast waren nicht nur zahlreiche Familien, Freunde und Ehemalige, sondern auch der zweite Bürgermeister Kolbermoors, Dieter Kannengießer, die Schulleitung der Kolbermoorer Adolf-Rasp-Grundschule Carola Vodermaier sowie Claudia Beutl als Vertreterin des Elternbeirats.

Geehrt wurden heuer 86 freudestrahlende Absolventinnen und Absolventen aus vier 9.-Klassen und einer 10.-Klasse, die über den roten Teppich ihren bestandenen Schulabschluss, ihren Qualifizierenden Mittelschulabschluss respektive den Mittleren Bildungsabschluss entgegennahmen.

Besonders lobenswert waren die beiden Zehntklässlerinnen Ana Savanovic und Lydia Papazoglu, die jeweils mit einem Durchschnitt von 1,4 stolz auf ihren Mittleren Bildungsabschluss sein dürfen. Zabihulla Mirsai, Oliver Pfeifer und Nilla Pavics können ihrer beruflichen Zukunft ebenfalls zuversichtlich entgegenblicken, da sie heuer zu den Jahrgangsbesten in der Qualiprüfung gehören.

Auch der Schülersprecher Denis Danciu ließ es sich nicht nehmen, die positiven Erinnerungen an die Pauline-Thoma-Schule zu loben und betonte in diesem Zusammenhang vor allem den starken Zusammenhalt innerhalb der Schulfamilie. Lydia Papazoglu, Klassensprecherin der 10M, hielt eine besonders emotionale Rede und verabschiedete sich im Namen aller von der Pauline-Thoma-Schule, indem sie mit Freude auf die vergangenen Jahre zurückblickte. Aus den Händen von Schulleiter Markus Rinner und ihren jeweiligen Klassenleitungen erhielten die Absolventinnen und Absolventen am Ende der Veranstaltung nicht nur den jeweiligen Schulabschluss, sondern auch ein Lebkuchenherz mit der Aufschrift „Abschluss 2022“ – eine kleine wortwörtlich süße Erinnerung.

Das gut gelaunte Publikum sorgte zudem mit seiner ausgelassenen und fröhlichen Stimmung für eine besonders angenehme Atmosphäre, die mit musikalischen Beiträgen des Lehrer-Bläserensembles untermalt wurde.

Ebenfalls lobenswert war auch die tatkräftige Unterstützung des Elternbeirats und Fördervereins der Pauline-Thoma-Schule.

Die meisten Schülerinnen und Schüler starten nun in eine Ausbildung, gehen an die FOS oder sammeln mittels des freiwilligen sozialen Jahres weitere Erfahrungen für deren Lebensweg.

In seiner Rede ließ Schulleiter Markus Rinner die Werte der Schule Revue passieren und betonte deren Wichtigkeit, auch im Hinblick auf die Zukunft eines jeden einzelnen. Die Weichen, die die Schule in der Vergangenheit gestellt hat, nämlich mit Verantwortung, Respekt, Toleranz, Zuverlässigkeit und Disziplin im Leben als Vorbild voranzugehen, soll auch in Zukunft nicht in Vergessenheit geraten. Von Herzen wünschen er und die stellvertretende Schulleiterin Susanne Jägerbauer allen Absolventen alles erdenklich Gute auf dem weiteren beruflichen und privaten Lebensweg.

Bernd Gunesch